Zur Startseite

 

Ablauf der Trauung auf dem Standesamt

 

 

hochzeit standesamt

Vor der standesamtlichen Trauung muss diese am Standesamt Ihres Wohnsitzes angemeldet werden. Die Anmeldung zur Eheschließung (früher Aufgebot) kann max. 6 Monate vor dem gewünschten Hochzeitstermin auf dem Standesamt erfolgen. Sie können vorher mit dem Standesbeamten Einzelheiten der Trauung absprechen: Ringtausch, Trauzeugen, Musikeinlagen, persönliche Worte an den Partner.

Wenn die Trauung in einem anderen Standesamt stattfinden soll, erfolgt die Anmeldung zur Eheschließung an Ihrem Wohnort und dieses wird Ihre Unterlagen dann entsprechend weiterleiten (Achtung: dafür können extra Kosten entstehen – bitte vorher abklären).

Für die standesamtliche Trauung (Deutschland) sind seit 1998 keine Trauzeugen mehr notwendig; dennoch können Sie bei der standesamtlichen Hochzeit Trauzeugen benennen, die dann offiziell eingetragen werden.

Hochzeit ohne Stress

hochzeitsplaner

Planen Sie jetzt Ihre Traumhochzeit mit dem Premium Planungs-System; ab sofort zum Herunterladen.
Überblick behalten und viel Zeit sparen


Ablauf

Die standesamtliche Trauung dauert ca. 20-30 Minuten und hat in der Regel folgenden Ablauf:

  • Begrüßung des Brautpaares durch die Standesbeamtin/den Standesbeamte
  • Feststellung der Personalien des Brautpaares und der Trauzeugen – gültigen! Personalausweis nicht vergessen!
  • Betreten des Trauzimmers. Brautpaar, Trauzeugen und Hochzeitsgäste nehmen Platz.
  • Ansprache der Standensbeamtin/des Standesbeamten
  • Ehekonsenserklärung – Eheschließungsformel: Fragen der Standesbeamtin/des Standesbeamten an das Brautpaar (einzeln und nacheinander) ob sie die Ehe miteinander eingehen wollen;
    bei Bejahung: Ausspruch der Standesbeamtin/des Standesbeamten, dass die beiden Verlobten nunmehr rechtmäßig verbundene Eheleute sind.
    Bei Verneinung: Abbruch der Trauung durch die Standesbeamtin/den Standesbeamten
  • Ringwechsel: die Brautleute stecken sich gegenseitig die Eheringe an
  • Brautkuss
  • Der Ehebucheintrag wird durch die Standesbeamtin/den Standesbeamten vorgelesen.
  • Unterschriften: der Ehebucheintrag wird vom Brautpaar, den Trauzeugen und von der Standesbeamtin/dem Standesbeamten unterschrieben. Derjenige Ehegatte, dessen Name sich durch die Eheschließung geändert hat, muss schon mit seinem neuen Familiennamen unterschreiben
  • Gratulation

 

Der persönliche Hochzeitsplaner

 

Standesamt - Unterlagen

 

Folgende Unterlagen werden für die Anmeldung zur Eheschließung benötigt


  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass

Wenn Sie noch nicht verheiratet waren, volljährig und von Geburt an deutsche Staatsangehörige sind:

  • Auszug oder beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch der Eltern, wenn die Eltern nach dem 01.01.1958 in der Bundesrepublik Deutschland geheiratet haben.
    Achtung: Das Familienbuch der Eltern wird beim Standesamt geführt und ist nicht zu verwechseln mit dem Familienstammbuch, das die Eltern zu Hause haben. Das Familienbuch befindet sich am Heiratsort.
  • Abstammungsurkunde des/der Verlobten, wenn die Eltern vor dem 01.01.1958 geheiratet haben oder der /die Verlobte als Kind angenommen wurde. Die Urkunde erhalten Sie beim Standesamt ihres Geburtsortes.
  • Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde (gilt nur für Verlobte, die nicht im Ort des Standesamtes wohnen).
  • Nachweis über Ihren akademischen Grad (wenn dieser in die Urkunde aufgenommen werden soll).

Der persönliche Hochzeitsplaner

hochzeitsplaner

Planen Sie ab sofort Ihre Traumhochzeit mit viel Spaß und freuen Sie sich auf einen wunderschönen Hochzeitstag. Wie das geht erfahren Sie hier.


Für Verlobte, die bereits verheiratet waren:

  • Beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch der letzten Ehe mit Auflösungsvermerk oder wenn kein Familienbuch geführt wird, die Heiratsurkunde der letzten Ehe mit Auflösungsvermerk
  • Abstammungsurkunde
  • Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde (gilt nur für Verlobte, die nicht im Ort des Standesamtes wohnen)

Wenn Sie gemeinsame in Deutschland geborene Kinder haben:

  • Abstammungsurkunde des Kindes

Wenn Sie Minderjährige, nicht gemeinsame und nicht aus der letzten Ehe stammende Kinder haben, die in Deutschland geboren sind:

  • Abstammungsurkunde des Kindes, gerichtliches Urteil mit Sorgerechtsregelung

Hinweis für ausländische Verlobte:
Besitzt ein Verlobter oder beide nicht die deutsche Staatsangehörigkeit ist zur Beratung eine persönliche Vorsprache beim Standesamt erforderlich.

 

Standesamt - Kosten

 

Für eine Trauung auf dem Standesamt können Sie mit folgenden Ausgaben rechnen:

Prüfung der Ehefähigkeit für Deutsche:
33
EUR
Prüfung der Ehefähigkeit, wenn ausländisches Recht zu beachten ist:
55
EUR
Erklärung zur Führung eines Doppelnamens:
17
EUR
Beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch:
8
EUR
Heirats-, Geburts-, und Abstammungsurkunde
- erstes Exemplar:
(jedes weitere Exemplar die Hälfte)

7
EUR
Stammbuch, verschiedene Ausführungen:
17 bis 35
EUR

Eventuell entstehen zusätzliche Gebühren für Trauungen am Wochenende oder außerhalb der üblichen Öffnungszeiten und andere Orte / Räume.

Eine kostenlose Checkliste für die Trauung auf dem Standesamt finden Sie hier

 

Weitere interessante Themen:

Ausführliche Infos zum Thema Standesamt und Trauung

Kosten einer Hochzeit sicher bestimmen

 

Der persönliche Hochzeitsplaner

 

 

 

Auch interessant: Hochzeit selbst planen - Stressfrei Heiraten - Geld und Zeit sparen